Betfred

Betfred: sicheres Wetten mit langer Tradition


Betfred hat als Buchmacher eine lange Tradition, denn bereits seit mehr als 45 Jahren ist das Unternehmen am Markt. Das spricht für Sicherheit und Seriosität, denn sonst hätte der Bookie nicht so lange bestehen können. Bereits im Jahre 1967 wurde Betfred gegründet. Der Besucher findet dort nicht nur Sportwetten, sondern auch viele Spiele wie Poker, Casino und auch Lotto. Wie es für traditionelle Wettanbieter typisch ist, hat Betfred seinen Sitz in Großbritannien, in Birchwood. Seit einiger Zeit ist Betfred online, so müssen die Kunden keine langen Wege in Anspruch nehmen. Auch in Deutschland ist Betfred verfügbar, doch führt der Bookie hier noch ein Schattendasein.


Sehen Sie selbst, was Betfred zu bieten hat, wir haben getestet. Informieren Sie sich in unserem umfangreichen Test über die Stärken und Schwächen des Buchmachers.

Betfred – die Stärken kurz im Blick
• überzeugende Wettquoten
• mehr als 45 Jahre Erfahrung
• Sicherheit und Seriosität
• Transparenz und gute Limits

Wettangebot – Right Said Fred!
Right said Fred, das ist nicht nur der Name einer bekannten britischen Popgruppe, sondern so könnte das Wettangebot von Betfred bezeichnet werden. Ganz klar trägt der Bookie die Handschrift very british, wenn es um Sportwetten geht. Das Angebot an Sportwetten umfasst ca. 20 Sportarten, dabei rangiert König Fußball ganz vorn. Deutsche und andere europäische Ligen stehen zur Auswahl, viele Wettangebote sind für die Champions League vorhanden. Neben Fußball sind zahlreiche typisch britische Sportarten vorhanden, beispielsweise Cricket, Bowling und Darts. Auch klassische amerikanische Sportarten dürfen nicht fehlen, so sind American Football, Baseball und andere Exoten vertreten. Das Angebot an Sportwetten ist zwar nicht gerade als üppig zu bezeichnen, doch gerade diejenigen, die Wert auf exotische Sportarten legen, kommen auf ihre Kosten.

Livewetten – eher durchschnittliches Angebot
Genau wie bei den normalen Sportwetten ist auch das Angebot an Livewetten bei Betfred eher durchschnittlich und überschaubar. Täglich werden Livewetten angeboten, als Events für verschiedene Sportarten. Positiv ist zu erwähnen, dass die Wetten schnell und einfach platziert werden können, so hat der Wettfreund die Möglichkeit, zeitgleich zu wetten und hautnah am Geschehen zu sein. Die Zahl der Wettoptionen ist allerdings pro Event nur gering, denn für jedes Event werden nur etwa fünf Optionen angeboten. Fußballfans haben jedoch Glück, denn für sie werden deutlich mehr Optionen für ein Event angeboten.

Wettquoten – attraktiv und über dem Durchschnitt
Die Wettquoten sind ein Grund, um bei Betfred Wetten abzugeben, denn die Quoten liegen deutlich über dem Durchschnitt. Verglichen mit anderen Bookies, so stellt Betfred bei einigen Events sogar die höchsten Quoten, deutlich höher als andere Buchmacher. Vor allem beim Fußball sind häufig Quoten zu verzeichnen, die stark über dem Durchschnitt liegen. Wer beim Wetten einen hohen Gewinn erzielen will, sollte genau auf die Quoten achten. Vielleicht wird ja Betfred, aufgrund der hohen Quoten, sogar zum Lieblings-Buchmacher.

Bonus – eine Gratiswette
Betfred gewährt einen Bonus in Form einer Gratiswette, die vom Kunden einmalig nach seiner Anmeldung platziert werden kann. Für die Gratiswette darf der Kunde jedoch nicht mehr als 60 Euro setzen. Der Kunde muss, um in den Genuss des Bonus‘ zu kommen, eine Wette wählen, die mindestens eine Quote von 2,0 hat. Weiterhin darf der Kunde nur bestimmte Einzahlungsmöglichkeiten nutzen, um den Bonus zu bekommen. Die Zahlung darf nicht per PayPal, Skrill und Neteller geleistet werden.

Kundensupport – schnelle Hilfe bei Problemen
Der Kundensupport ist freundlich und zuvorkommend, er antwortet schnell und leistet kompetente Hilfe. Der Kundenservice steht völlig kostenlos im Live-Chat bereit, doch ist er auch per Telefon erreichbar. Kunden aus Deutschland sollten dabei jedoch darauf achten, dass sie ins Ausland telefonieren und das ziemlich teuer werden kann. Auch per E-Mail ist der Kundenservice verfügbar, Kunden können mit einer schnellen Antwort rechnen. Allerdings müssen Kunden, die den Support nutzen wollen, über Kenntnisse in der englischen oder spanischen Sprache verfügen, denn nur in Englisch und Spanisch ist der Kundenservice verfügbar.

Ein- und Auszahlungen – viele Zahlungsarten nutzen
Betfred bietet den Kunden viele Möglichkeiten für die Einzahlung an. So ziemlich alle gängigen Zahlungsmöglichkeiten werden angeboten. Per Kreditkarte und per Banküberweisung können Zahlungen vorgenommen werden, auch mit e-Wallets wie Neteller und Skrill sind Zahlungen möglich. Eine der beliebtesten Zahlungsmöglichkeiten der Deutschen ist PayPal, auch das ist bei Betfred möglich. Über die Möglichkeiten der Auszahlung macht Betfred keine Angaben, doch ist die Bearbeitungszeit für Auszahlungen mit 1 bis 3 Tagen recht kurz.

Webseite – funktionale Gestaltung
Die Webseite von Betfred ist funktionell und ansprechend gestaltet. Nur schade, dass sich der Besucher erst anmelden muss, um Zugang zu den verschiedenen Bereichen zu haben. Schließlich will ja nicht jeder gleich darauf los wetten, sondern sich erst informieren. Wer jedoch registriert ist, kann schnell die richtigen Menüpunkte finden und sich dorthin klicken. Positiv sind auch die kurzen Ladezeiten zu erwähnen. Die Webseite steht allerdings nicht in deutscher Sprache zur Verfügung, Englischkenntnisse sind erforderlich.

Mobile App – leider nicht
Wer seine Wetten vom Tablet oder vom Smartphone aus abgeben will, wird vergebens nach einer mobilen App von Betfred suchen. Allerdings muss der Wettfreund nicht auf das mobile Wetten verzichten, denn er kann die Webseite mit dem Smartphone oder Tablet aufrufen und dann mobil wetten.

Sicherheit und Lizenz
Dass Betfred sicher ist, beweist allein schon die Tatsache, dass der Bookie schon seit mehr als 45 Jahren auf dem Markt ist. Der Kunde kann auf Sicherheit und auf Seriosität vertrauen. Die Übermittlung der Daten erfolgt mit sicherer SSL-Verschlüsselung, die Daten der Kunden sind sicher vor unberechtigtem Zugriff geschützt. Ohne Zustimmung des Kunden werden die Daten nicht an Dritte weitergegeben. Die langjährige Erfahrung des Bookies spricht für Vertrauen, für Sicherheit und für Qualität.

Wettlimits – Mindesteinsatz im Durchschnitt
Die Wettlimits sind bei Betfred eher durchschnittlich, denn der Wetteinsatz ist bei anderen Anbietern weitaus niedriger. Kunden müssen für eine Wette mindestens 50 Cent bezahlen, das schreckt viele Einsteiger vom Wetten ab. Bei anderen Anbietern ist der Kunde schon mit einem deutlich geringeren Einsatz dabei. Wie hoch der maximale Wetteinsatz ist, darüber macht der Buchmacher keine Angaben. Es hängt jedoch von der Sportart und vom einzelnen Event ab, wie hoch der maximale Einsatz tatsächlich ist. Bei jedem Wettereignis werden die Limits angezeigt, so kann sich der Kunde gleich informieren. Schnell kann er sich entscheiden, ob die Wette lukrativ ist oder nicht.

Wettsteuer - 5 Prozent werden abgezogen
Seit Mitte 2012 ist in Deutschland für Wettgewinne eine Wettsteuer zu zahlen, es ist dabei unabhängig, ob bei deutschen oder ausländischen Wettanbietern gewettet wird. Betfred macht keine Ausnahme, wenn es um die Wettsteuer geht. Genau wie bei vielen anderen Wettanbietern, so muss der Kunde auch bei Betfred eine Wettsteuer von 5 Prozent bezahlen. Diese Wettsteuer wird auf den Bruttogewinn erhoben. Platziert ein Kunde eine Wette für 200 Euro und hat die Wette eine Quote von 1,5, so muss der Kunde eine Wettsteuer von 15 Euro bezahlen, er erhält also 285 Euro ausgezahlt.

Zusatzangebote – viele Bonusaktionen nutzen
Bei Betfred werden dem Kunden nicht nur Sportwetten angeboten, sondern auch verschiedene Spiele sind verfügbar. Wer sich mehr für Spiele interessiert, findet ganz sicher seine Favoriten, denn Poker, Casino und Livecasino sind verfügbar. Ein Bonus in Form einer Gratiswette wird für Neukunden angeboten, doch auch Bestandskunden können hin und wieder in den Genuss von Bonusaktionen kommen. Diese Bonusaktionen sind nur zeitlich begrenzt verfügbar, die Wettkunden sollten regelmäßig vorbeischauen, um sich über solche Bonusaktionen zu informieren und beim Wetten zu sparen.

Fazit – ein Anbieter im Durchschnitt
Durchschnitt, das ist das Stichwort, wenn Betfred beschrieben werden soll. Alles ist eher durchschnittlich, im mittleren, oberen oder unteren Durchschnitt. Es gibt viele deutlich bessere Anbieter. Um ein Fazit zu ziehen, müssen die positiven und negativen Merkmale herangezogen werden. Positiv sind die guten Wettquoten, die zum Teil sogar überdurchschnittlich hoch sind und so manchen Buchmacher hinter sich zurücklassen. Die Limits sind weder als positiv noch als negativ zu bezeichnen, es gibt Bookies mit einem höheren oder niedrigeren Mindesteinsatz. Die Höchstgewinne sind abhängig von der jeweiligen Wette. Lobenswert sind auch die vielen Einzahlungsmöglichkeiten und die schnelle Auszahlung, die nur wenige Tage in Anspruch nimmt. Die Webseite hat durchaus gute Ansätze, sie ist übersichtlich gestaltet. Negativ sind die erforderliche Anmeldung für die Webseite und die Tatsache, dass die Webseite nicht in deutscher Sprache verfügbar ist. Englischkenntnisse sind erforderlich, für die Bedienung der Webseite und auch, um den Kundendienst zu nutzen. Der Kundendienst ist freundlich und schnell verfügbar, doch ohne Kenntnisse der englischen Sprache geht nichts. Um sich für oder gegen einen Wettanbieter zu entscheiden, kommt es darauf an, wie das Wettangebot aussieht. Das Angebot an Sportwetten ist überschaubar, in erster Linie werden Fußballwetten, aber auch typische britische Sportarten angeboten. Die Auswahl an Livewetten ist recht gering. Sicherheit ist gewährleistet, schon allein die langjährige Erfahrung von mehr als vier Jahrzehnten spricht für Betfred. So wie viele andere Anbieter erhebt auch Betfred eine Wettsteuer von 5 Prozent auf die Bruttogewinne. Es kann sich durchaus lohnen, bei Betfred zu wetten. Das ist für Neulinge ebenso wie für alte Hasen mit viel Erfahrung beim Wetten der Fall.

Posted in